Menü

nvbm kolumne

Ich greife in meiner wöchentlichen Kolumne Fragen auf, die immer wieder auftauchen oder von allgemeinem Interesse sind.

Heute:
100 Jahre Frauenwahlrecht – wann wurde die erste Frau in den Gemeinderat der
Stadt Munderkingen gewählt?

Seit 100 Jahren haben Frauen das Wahlrecht und doch hat es fast 50 Jahre bis 1968 gedauert, bis die erste Frau in den Gemeinderat der Stadt Munderkingen gewählt wurde. Das war Frau Ursula Stonis (damals 29 Jahre), von Beruf Schulzahnärztin.

Bei der nächsten Gemeinderatswahl am 24.10.1971 waren es dann zwei Frauen, die das Gremium verstärkt haben. Wiedergewählt wurde Ursula Stonis (32 Jahre) und neu dazugekommen war Brigitte Walk (39 Jahre).
Vier Jahre später, bei der Gemeinderatswahl vom 20.04.1975, waren es dann bereits drei Frauen, die die Geschicke der Stadt mitgestaltet haben. Erna Flaig (36 Jahre), Brigitte Walk (43 Jahre) und Irmtraud Kreuzer (41 Jahre).

100 Jahre später, im aktuellen Gemeinderat, sind vier Frauen vertreten: Simone Bertsche, Rosa Nisch, Brigitte Schmid und Monika Veser. Es ist nach wie vor schwierig, Kandidatinnen für die Wahllisten zu gewinnen. Damit aber überhaupt Frauen gewählt werden können, ist dies Voraussetzung.

Am 26. Mai 2019 ist Europa- und Kommunalwahl. Machen Sie von Ihrem Wahlrecht gebrauch und geben Sie Ihre Stimme ab!

Die nächste Kolumne erscheint nach den Osterferien. Ich wünsche Ihnen erholsame Osterfeiertage und allen Kindern ein reichlich gefülltes Osternestle.

Die Bürgermeisterkolumne als PDF-Datei:

Zum Seitenanfang