Menü

Camping in Munderkingen

Zeltplatz Ansicht

Zeltplatz am alten Wasserwerk „Im Bodenösch“

Erw. 7,- € / Tag, Kinder und Jugendliche (7-18 Jahre) 4,- € / Tag
Gruppen haben 20% Ermäßigung
Sanitäre Anlagen sind vorhanden
 
Anmeldung ist zwischen 8.00 und 20.00 Uhr unter der Mobil-Nummer 0160 / 870 961 9 möglich.

Lageort

Wohnmobil-Stellplätze

1 Ver- und Entsorgungsstation
Übernachtung kostenlos
Adresse: Kugelwert direkt an der Donau (neben der Feuerwehr)
48°14'00.5"N 9°39'02.0"E
Gaststätten in der Innenstadt und viele Einkaufsmöglichkeiten vorhanden
Kostenloser WLAN Hotspot in der Innenstadt

Munderkingen liegt in einer Donauschleife am Südrand der Schwäbischen Alb. Die malerische Altstadt mit engen Gassen, hohen Giebelhäusern, historischen Brunnen und prächtiger Pfarrkirche weisen auf eine reiche Vergangenheit hin. Munderkingen ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung zu Klöstern, Galerien, Höhlen und Tälern.

Kontakt und weitere Informationen:

Stadt Munderkingen
Telefon 07393/9534581 oder 07393/598-101
www.donauschleife.de

Stadtführung

stadtführung

Nähere Informationen über Termine, Anmeldung und Treffpunkte erhalten Sie im Rathaus bei Frau Neuburger.
Tel: 07 393 - 598-101
Email:

„Donauradweg“/“Danube Cycle Route“

Donauried
Teil der Donauschleife
Donauradweg

Entlang am zweitlängsten Fluss Europas

Die Donau entspringt im Donaueschinger Schlosspark am südwestlichen Rand der Schwäbischen Alb.
Nach einer abwechslungsreichen Reise durch viele Länder  und Landschaften fließt sie am Ende nach über 2800 km ins Schwarze Meer.

Die Donau hat Ihre Spuren in der Landschaft und bei den Menschen hinterlassen. Entlang der Donau finden Sie eine einzigartige Natur - und Erholungslandschaft vor, die glücklicherweise noch weitgehend unberührt und ursprünglich ist.

Erleben Sie diese beeindruckende Landschaft, die historischen Städte, die malerischen Marktflecken, die alten stillen Dörfer, die Burgen und die Gastfreundlichkeit der Menschen.

Bestaunen Sie die Naturwunder und erleben Sie die große Kunst in Schlössern, Klöstern, Kirchen und Museen. Teilen Sie die Freude der Menschen an Festen und Brauchtum. Erfahren Sie, wie erholsam und erlebnisreich diese Art von Urlaub sein kann.

Der Donauradweg ist einer der bekanntesten, landschaftlich schönsten und vielseitigsten Fahrradwege. Die Strecke führt direkt an der Donau entlang, aber auch durch romantische Wälder,  Auen und Alleen.

Der deutsche Teil des Radwegs reicht von Donaueschingen über Sigmaringen, Ulm, Ingolstadt, Regensburg bis nach Passau. Diese gesamte Strecke beträgt rund 603 km und ist durchgehend ausgeschildert.
Er ist überwiegend asphaltiert, teilweise mit wassergebundener Oberfläche oder mit sehr gutem Kiesbelag. Die Steigungen sind gering bis mittel und der Verkehr überwiegend ruhig.

Der Donauradweg führt von Donaueschingen bis Ulm fast stetig bergab und ist deshalb auch für Kinder gut geeignet.

Munderkingen Donauufer
Stadtpark Donau
Donau Floßfahrt

Mitten durch unsere Stadt

Der Donauradweg führt auf halber Strecke zwischen Sigmaringen und Ulm mitten durch Munderkingen.

Hier finden Sie eine erlebenswerte Zwischenstation. Unsere Stadt liegt an einer Donauschleife und hat dadurch ihren besonderen Reiz. Es wäre schade, wenn Sie wegen Zeitmangel nicht die empfohlene Route auswählen und nur auf direktem Weg durch Munderkingen durchfahren würden.

Nehmen Sie sich die Zeit und besichtigen Sie unsere Stadt.
Munderkingen ist der ideale Ort für  eine gemütliche Einkehr mit gutem Essen und Trinken, sowie Kuchen und Eisspezialitäten.

Zum Übernachten empfehlen sich die örtlichen Hotels und Pensionen. Für Radwanderer mit eigenem Zelt steht ein Zeltplatz mit sanitären Einrichtungen in der Nähe der Donau stets zur Verfügung.

Camping

Zeltplatz am alten Wasserwerk „Im Bodenösch“

weitere Informationen

Links zum Thema

Arbeitsgemeinschaft Deutsche Donau

Donau Logo

Infos, Auskünfte und Karten in deutscher und englischer Sprache
sind erhältlich bei der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Donau
86633 Neuburg/Donau
www.deutsche-donau.de

Die junge Donau

 

junge donau

Lernen Sie die Donau kennen, wie Sie sie noch nie erlebt haben!

www.die-junge-donau.de

Paddeln auf der Donau

Rechtsverordnung des Landratsamtes Alb-Donau-Kreis
zur Regelung des Gemeingebrauchs auf der Donau im Alb-Donau-Kreis
vom 24. Juni 2010

Kartenbeilage zur Rechtsverordnung

{pdf=/pdf//files/pdf/touripaddeln/paddelver.pdf|500|300}

Natur erleben – mit dem Rad oder auf „Schusters Rappen“

Mit dem Rad vom Donautal ins Große Lautertal

Wandervorschläge für Munderkingen und Umgebung

Eine der schönsten Radtouren die von Munderkingen aus unternommen werden kann ist die Tour ins Grosse Lautertal.

 Diese Tour führt Sie durch eine der wunderbarsten Landschaften der Schwäbischen Alb. Die Wege sind gut ausgebaut und größtenteils autofrei.
Ein Flüsschen, Felsen, Ruinen, kleine ruhige Dörfer und nur wenige Steigungen - das bietet der Weg an der großen Lauter.

Sie starten am Munderkinger Bahnhof und fahren am Gasthof Rose geradeaus in die Marchtaler Straße, nach einem kleinen Bahnüberweg, einer kleinen Kapelle und dem Kreuzweg erreichen Sie die Frauenbergkirche.

Weiter geht's nach links auf den Radweg nach Untermarchtal.
Der stillgelegte Untermarchtaler Bahnhof ist als Informationszentrum für den Fremdenverkehr ausgebaut.

In Untermarchtal fahren Sie ca. 50m vor dem Bahnübergang halbrechts Richtung Rechtenstein, unter dem Donauviadukt durch und weiter bis zur Einmündung des Lautertals.
Eine der schönsten Radtouren die von Munderkingen aus unternommen werden kann ist die Tour ins Grosse Lautertal.

 Diese Tour führt Sie durch eine der wunderbarsten Landschaften der Schwäbischen Alb. Die Wege sind gut ausgebaut und größtenteils autofrei.
Ein Flüsschen, Felsen, Ruinen, kleine ruhige Dörfer und nur wenige Steigungen - das bietet der Weg an der großen Lauter.

Sie starten am Munderkinger Bahnhof und fahren am Gasthof Rose geradeaus in die Marchtaler Straße, nach einem kleinen Bahnüberweg, einer kleinen Kapelle und dem Kreuzweg erreichen Sie die Frauenbergkirche.

Weiter geht's nach links auf den Radweg nach Untermarchtal.
Der stillgelegte Untermarchtaler Bahnhof ist als Informationszentrum für den Fremdenverkehr ausgebaut.

In Untermarchtal fahren Sie ca. 50m vor dem Bahnübergang halbrechts Richtung Rechtenstein, unter dem Donauviadukt durch und weiter bis zur Einmündung des Lautertals.

Wir bedanken uns beim  Schwäbischen Albverein (Ortsgruppe Munderkingen - Herr Wolfgang Ertle) für die Wandervorschläge.
Weitere Wandervorschläge finden Sie in den Tourismusbroschüren die Sie im Rathaus Munderkingen erhalten.

Zum Seitenanfang